Unverbindlich anfragen:

Asbest – kein Grund zur Panik!

Jeder Hausbesitzer wird früher oder später mit den Herausforderungen und Unannehmlichkeiten einer Asbestsanierung konfrontiert. In vielen Fällen besteht kein Grund zur Panik, da Asbest in fest gebundener Form zunächst unbedenklich ist. Doch sobald Asbestplatten beschädigt werden, setzen sich die feinen Fasern frei, die durch Einatmen schwere Krankheiten auslösen können. Nutzen Sie unsere Kompetenz im Bereich der Asbestsanierung sowie Asbestentsorgung und profitieren Sie von unserer zeit- und kostenoptimierten Arbeitsweise.

Warum Asbest so problematisch ist

Zwischen den 50er und 80er Jahren war es im Bereich von Bodenbelägen üblich, sogenannte Flexplatten – bevorzugt in Mietobjekten – zu verlegen. Die Vorteile waren für den Laien damals nicht von der Hand zu weisen: Preiswert und langlebig lautete hier die Devise. Vor allem die Langlebigkeit ist heutzutage eher ein Problem. Denn nicht nur die Platten an sich, sondern auch der verwendete Kleber bergen ein immer größeres gesundheitliches Risiko. Grund dafür ist das in dem Bodenbelag und dem Klebstoff enthaltene Asbest, dass beim Einatmen über einen längeren Zeitraum hinweg gesundheitsschädlich sein kann. Nicht nur der Zahn der Zeit nagt an diesen Platten, sondern auch Beschädigungen beispielsweise durch das Anbohren legen das giftige Material frei. Wir ersparen Ihnen teure und aufwendige Renovierungsmaßnahmen mittels Mehrkammerschleusen, die üblicherweise angewendet werden, indem wir Ihnen unser bewährtes FLP-Schleifverfahren bieten. Profitieren Sie von unserem Know-how und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin.

Zertifizierte Verfahren für einen gesunden Wohnraum – Asbestentsorgung

Sie haben in Ihren Bodenbelägen Asbest entdeckt und möchten sich schnellstmöglich von den gesundheitsschädlichen Ablagerungen trennen? Wir bieten Ihnen unser zertifiziertes Schleifverfahren gemäß TRGS (Technische Regeln für Gefahrenstoffe) 519 – BT11 + BT17.51 , mit dem wir die Sanierung von asbesthaltigen Bodenbelägen, Klebstoffen und Spachtelmassen fachgerecht vom Untergrund befreien. Bei unserem Verfahren arbeiten wir emissionsarm, da wir jeglichen anfallenden Staub gänzlich aufsaugen. Durch unser FLP-Schleifverfahren entfallen darüber hinaus zeit- und kostenintensive Arbeitsschutzmaßnahmen, wie z.B. Mehrkammerschleusen oder die Freimessung durch ein Prüflabor.

Da es enorm wichtig ist, gesundheitsgefährdende Materialien sicher abzutransportieren und zu beseitigen, kümmern wir uns auch um die vollständige Asbestentsorgung – ebenfalls nach TRGS 519. Als nachweislich sachkundige Firma verpacken wir, mit spezieller Ausrüstung geschützt, asbesthaltige Baustoffe in dafür vorgesehenen Asbestsäcken. Diese sind beschichtet und erlauben ein luft- und staubdichtes Verschließen. So gehen wir sicher, dass auch beim Transport zum Entsorgungsbetrieb keine Asbestfasern frei werden.

Schluss mit Schadstoffen – wir sind für Sie da!

Tel.: 02151 – 579 969 0